Barfußschuh BALLOP BALLOP BALLOP Barfußschuh BALLOP Barfußschuh Barfußschuh Barfußschuh xnOBRE Barfußschuh BALLOP BALLOP BALLOP Barfußschuh BALLOP Barfußschuh Barfußschuh Barfußschuh xnOBRE
  1. Nachrichten
  2. Panorama
  3. FOCUS-Reportage
  4. Barfußschuh BALLOP BALLOP BALLOP Barfußschuh BALLOP Barfußschuh Barfußschuh Barfußschuh xnOBRE

FOCUS Magazin | Nr. 41 (2011)
REPORT Gestank, fein maskiert
  • Startseite
  • Teilen
  • Kommentare
  • E-Mail
  • Mehr
  • Twitter
  • Drucken
  • Fehler melden

    Sie haben einen Fehler gefunden?

    Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion.

Die großen Schlachter verwandeln geruchsauffälliges Fleisch in einem ausgeklügelten System in genussfähige Ware

Dass Schweine stinken, zählt zum vermeintlichen Alltagswissen. Doch wie so oft bei derartigen Weisheiten, relativiert die Wissenschaft das Klischee: Erstens entwickeln eher männliche als weibliche Tiere unangenehme Gerüche; und zweitens zeigen Untersuchungen, dass lediglich 40 bis 60 Prozent der Eber einen hohen Wert der Komponente Androstenon (als „urinartig, schweißig und blumig“ beschrieben) und nur zehn Prozent hohe Skatolwerte („fäkalartig“) besitzen.

Dennoch: Sicher ist sicher, lautete Jahrzehnte hindurch das Motto in der Nutzviehwirtschaft. Damit der Konsument kein stinkendes Fleisch auf den Teller bekam, wurden männliche Ferkel, wie es das Gesetz erlaubte, bis zum siebten Lebenstag ohne Betäubung kastriert. Doch mit dieser Selbstverständlichkeit ist nach jahrelangen Kampagnen der Tierschützer Schluss. Ab 2018 soll die betäubungslose Ferkelkastration gänzlich verboten sein. Schon heute erhalten die Tiere vielerorts Anästhetika und Analgetika. Die Großen der Branche aber, die in Nordrhein-Westfalen beheimateten Schlachter Tönnies, Vion und Westfleisch, spielen Avantgarde. Sie beziehen mehr und mehr unkastrierte Eber.


Barfußschuh Barfußschuh BALLOP Barfußschuh Barfußschuh BALLOP BALLOP Barfußschuh BALLOP

Niemals gerate dabei Stinkefleisch in den Handel, beteuert Wilhelm Jäger von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Sein Unternehmen, das 27 000 Eber pro Woche verarbeite, beschäftige neuerdings Geruchskontrolleure, die an den Haken stehen, schnuppern und aussortieren. Den Tauglichkeitsstempel geben zwar, wie vorgeschrieben, Amtsveterinäre, aber Jäger weiß: Weniger als drei Prozent der Tiere sind olfaktorisch so auffallend, dass sie „vernichtet“ werden und „in die Tierkörperverwertung“ kommen.

Zwischen tauglich und untauglich existiert bei Tönnies aber noch eine dritte Kategorie. Laut Jäger fallen in diese „drei bis fünf Prozent“ des Fleisches. An ihr entzündet sich branchenintern Kritik, die hauptsächlich die mittelständische Konkurrenz unterfüttert, die sich ein so ausgeklügeltes System nicht leisten kann oder will. Diese Kategorie weist Geschlechtsgeruch auf, wenn auch „nicht ausgeprägten“, so Jäger gegenüber FOCUS. „Diese Ware sondern wir ab und nehmen sie in Produkte, die gepökelt, gesalzen oder sonstwie behandelt werden.“

Diese maskierte „Verarbeitungsware“, wie sie im Jargon heißt, ist nicht gesundheitsschädlich. Und es gilt wohl auch, was die mit dem Thema befasste FDP-Bundestagsabgeordnete Christel Happach-Kasan sagt: „Wie will man einen Missstand erkunden, den man nicht bemerkt?“ In jener EU-Verordnung aber, die seit 2005 deutsches Recht ist, steht nichts von einer dritten Kategorie. Fleisch ist genusstauglich oder nicht. Zu den Kriterien zählt „ausgeprägter Geschlechtsgeruch“.

Weil dieser aber eine Frage der Interpretation ist, wird wieder die Wissenschaft bemüht. In einer von der Fleischwirtschaft geförderten Studie steht, „nur etwa die Hälfte der Konsumenten“ sei „sensitiv gegenüber Androstenon“ in relevanter Menge. Jäger ergänzt, dass unkastrierte Eber immer früher geschlachtet werden und deshalb weniger stinken. Außerdem sei ihr Fleisch einfach besser.

Eine andere Lösung wäre der Impfstoff Improvac, eine Art chemische Kastration, zugelassen und etwa in Australien in Verwendung. Ihn aber lehnt die Branche ab. Er sei neunmal teurer als Geruchskontrolle – und berge die Gefahr, dass geimpftes Fleisch als „Hormonfleisch“ verunglimpft werde.

Vielen Dank! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.

Hier können Sie selbst Artikel verfassen: Bericht schreiben

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Barfußschuh BALLOP BALLOP BALLOP BALLOP Barfußschuh Barfußschuh Barfußschuh Barfußschuh
Artikel kommentieren Netiquette | AGB
Überschrift Kommentar-Text
Leser-Kommentare (1)

11.07.2012 | Antonietta Tumminello

Das Tierschutzgesetz soll Tiere schützen. Leider

gilt das bisher nicht für mehr als 20 Millionen männliche Ferkel, die in Deutschland jährlich betäubungslos kastriert werden. Der Grund, warum männliche Ferkel überhaupt kastriert werden, ist der unangenehme Geruch und Geschmack ( Ebergeruch"), den das Fleisch von Ebern bzw. unkastrierten männlichen Mastschweinen haben kann. Auch heute müsste schon kein Ferkel mehr unter Schmerzen bei der Kastration leiden. Es gibt praxistaugliche und tierschutzkonforme Methoden, die sofort angewendet werden könnten. Hierzu gehört die so genannte Impfung gegen den Ebergeruch sowie die Narkose mit Isofluran.

Antwort schreiben
sexy H 710 Fesselriemchen Pink von Heels High Adore Pleaser Pink Tinted Sandaletten Glitter qU8w8tS
HINWEIS: Sie waren einige Zeit inaktiv.
Ihr zuletzt gelesener Artikel wurde hier für Sie gemerkt.
Zurück zum Artikel
Lesen Sie auch
BALLOP Barfußschuh Barfußschuh Barfußschuh BALLOP Barfußschuh BALLOP Barfußschuh BALLOP
Nylon SchneeStiefel Rosa Boot Outdoor Moon Rosa unisex Tecnica Rosa qPpXXxwt
Fotocredits:

O2, dpa/Lukas Schulze, Bundespolizeidirektion München/news aktuell, dpa/Holger Hollemann, geschenek24.de, gutscheine, Volkswagen / Focus Online / Montage, Foto: Colourbox.de (2), Getty Images/Tijana87, Steigenberger, dpa/Arne Dedert, Neutral Laufschuhe Pigment Zante Foam Balance Blue New Blau V4 Ib4 Damen Fresh Ice wx0qYwgOZ entworfen durch Freepik, dpa/Jörg Sarbach, dpa (3), dpa/Sadiq Asyraf/AP, Screenshot Twitter, gutscheine.focus.de (2), Econa, Colourbox, Ina Fassbender/dpa, FOCUS Online (2), Ubisoft, imago/PanoramiC, Screenshot RBB, AP, FOCUS Online, The Weather Channel, dpa, Microlino, bdw, dpa/F. von Erichsen, Huawei/GettyImages/FOL, Justyna Schwertner, dpa/Daniel Reinhardt, Instagram, dpa/Axel Heimken/Symbolbild, FOCUS Magazin Verlag, Colourbox.de (2), dpa/NASA/AP, Stadt Vaihingen an der Enz
Alle Inhalte, insbesondere die Texte und Bilder von Agenturen, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur im Rahmen der gewöhnlichen Nutzung des Angebots vervielfältigt, verbreitet oder sonst genutzt werden.
© FOCUS Online 1996-2018